Das Geheimnis

BandwurmDas Geheimnis

Das Geheimnis

Tagelang hatte Zula überlegt. Konnte sie ihrem Bruder vertrauen? Ja sie muss ihren Bruder vertrauen. Aber sie sagte sich: ,,Nein ich kann ihm nicht vertrauen. Seid tagen führte er sich so komisch auf als ob er irgentetwas machen will.Ich will das er nicht zu spät nach Hause kommt. Er geht jeden tag raus und kommt immer zu spät nach Hause. Eigentlich will das keiner." Zula überlegt sich ob sie ihren Bruder hinterher geht und noch mehr Freunde holt. Und das tat sie auch. Sie ist ihrem Bruder hinterher gegangen. Und sie hat auch mehr Freunde geholt um zu gucken was er im schilde führt. Und den nächsten tag geht er mit sein freunde auf die Straße und sieht das er in eine U-bahn einsteigt. Da ist Zula auch eingestiegen mit ihren Freunden. Sie sind nur 2 Stationen mit der U-Bahn gefahren. Dan ist er ausgestiegen und seine Schwester ist ihm hinterhergegangen. Er geht weiter und weiter und dan will er in ein haus gehen dabei kommt ein Mädchen raus und er begrüst sie. Das sieht so aus als ob er eine Freundin hatt. Aber seine Schwester hat angst ihm was zu sagen darum geht sie wieder nach hause. Und den nächste morgen sieht sie das sein Bruder Blumen in der hand hat und fragt ihm: ,,Wozu sind die Blumen?" Er sagte: ,,Das geht dich doch nichs an." Zula schreit:,, Ich habe doch gesehen du hast eine freundin." Seine bruder Brüllt:,, Fon wo weist du das. Hast du mir etwa nachspioniert."Zula sagt:,, Nein wie komst du da drauf." Der bruder sagt:,, Ich petze dich mama." Die schreien:,, Mama Mama er hat mir nachsponiert." Danach erzählte Zula warum sie ihm nachspioniert hat...............Zula sagt:,, Und ich habe gesehen das du eine freundin hast." Und seine Mutter hat sie ärzehlt.Der mutter sagt:,,Das ist doch normal wen eine große junge eine Freundin hat." Und Zula hat sich enschuldigt und der ganze Familie war dan glücklich und sint raus zu den Kino gegangen.


Versucht doch die Zeichen der wörtlichen Rede zu benutzen. Die Geschichte können dann alle besser lesen..
Frau Strauch